Evangelischer Fachverband für End-of-Life-Care

Für Leben bis zuletzt

Mit der Gründung eines eigenen Fachverbandes hat die Diakonie in Bayern im März 2018 auf den wachsenden Bedarf von Sterbebegleitung, Hospizarbeit und Palliativversorgung. „Die Begleitung von Menschen am Lebensende gewinnt an Bedeutung – sowohl in der gesellschaftlichen Diskussion als auch in den Einrichtungen der Diakonie,“ so Sandra Schuhmann, Fachvorständin im Diakonischen Werk Bayern.  Auch die Politik habe mit dem Hospiz- und Palliativgesetz auf die zunehmende Bedeutung des Themas reagiert.

Der Fachverband „End of Life Care“ ist der zwölfte Fachverband unter dem Dach des Diakonischen Werkes Bayern. Fachverbände sind der Zusammenschluss von Trägern gemeinsamer Angebote. Sie ermöglichen einen intensiveren fachlichen Diskurs der Mitglieder und die fachliche Vertretung der Anliegen gegenüber der Politik, der Kirche, den Kostenträgern und den anderen Verbänden. Zu den größten gehören der Fachverband Evangelische Altenhilfe sowie der Evangelische Erziehungsverband Bayern.

Der Evangelische Fachverband für End-of-Life-CareBeratungsgespräche für Einrichtungen zu Themen der End-of-Life-Care

  • Implementierung Hospiz- und Palliativkultur in Einrichtungen der ambulanten und stationären Altenhilfe/Eingliederungshilfe
  • Ist Stand - Hospiz- und Palliativkultur in Einrichtungen der ambulanten und stationären Altenhilfe/Eingliederungshilfe - weitere Schritte
  • Gesundheitlicher Versorgungsplan nach § 132g SGB V
  • Implementierung Ethikberatung
  • Spiritual Care

Anfragen richten Sie bitte an die Geschäftsführung des Evangelischen Fachverbandes für End-of-Life-Care.

Ihr Kontakt

Dr. Barbara Erxleben Geschäftsfühererin Evangelischer Fachverband für End-of-Life-Care

Kirstin Edelberg Verwaltung Evangelischer Fachverband für End-of-Life-Care