Gefragt ist die Basis. Der Diakonie-Wettbewerb 2013

Nürnberg, 17. Januar 2013. Die Diakonie Bayern will mit ihrem diesjährigen Diakonie-Wettbewerb ganz nah an die Basis. Unter dem Motto „Unser Diakonieverein macht Sinn“ transportiert die Ausschreibung das Jahresthema 2013/2014 der Diakonie Bayern, „Diakonie macht Sinn“. Der Wettbewerb richtet sich an die etwa 738 gemeindebezogenen Diakonievereine in Bayern. Diese sind in den allermeisten Fällen von Kirchengemeinden gegründet worden und übernehmen wichtige soziale Aufgaben. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Ehrenamtlichen. Ohne sie könnten die Diakonievereine, die oft auf eine teils über hundertjährige Tradition zurückblicken, die übernommenen Aufgaben nicht bewältigen. Ein gutes Stück bester christlicher Tradition und tätiger Nächstenliebe bräche weg.

Dass Letzteres passiert, ist tatsächlich eine Gefahr, der die Diakonievereine zunehmend ausgesetzt sind. In unserer schnelllebigen Gesellschaft wollen oder können sich viele Menschen nicht mehr innerhalb eines Vereins regelmäßig und längerfristig engagieren. Dabei ist die Arbeit der Diakonie an der Basis so notwendig wie noch nie. Die Zahl der Bedürftigen steigt fast überall. Für die Diakonievereine heißt deshalb die große Herausforderung: Ehrenamtliche motivieren und halten sowie immer wieder Menschen für ein Engagement im Verein begeistern. Vielen Diakonievereinen gelingt diese Aufgabe trotz schwierigerer Rahmenbedingungen. Solche Erfolgsgeschichten sollen im Diakoniewettbewerb 2013 honoriert werden.

 

Die bayerischen Diakonievereine, die sich am Wettbewerb beteiligen wollen, sind aufgefordert, das Spektrum ihrer Arbeit darzustellen und das Besondere und Sinnerfüllende ihrer Arbeit zu schildern. Dazu sollen die Teilnehmer in fünf Sätzen möglichst knapp und originell begründen, warum ein gemeindebezogener Diakonieverein „Sinn macht“, und erklären, wie sie neue, vor allem ehrenamtliche, MitstreiterInnen gewinnen.

 

 

Die genauen Teilnahmebedingungen finden sich im Internet unter www.diakonie-bayern.de/index.php?id=4300.

 

 

Der seit 2002 vom Diakonischen Werk Bayern jährlich ausgeschriebene Wettbewerb ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert. Für den Gewinner des ersten Preises gibt es 2.000 Euro, der Zweitplatzierte bekommt 1.500 Euro und der dritte Preisträger wird mit 1.000 Euro belohnt. Einsendeschluss des aktuellen Wettbewerbs ist der 31. Mai 2013. Die Preisverleihung findet bei der Mitgliederversammlung der Diakonie Bayern am 24. Oktober 2013 in Nürnberg statt.

Ihr Kontakt

Daniel Wagner Pressesprecher