„Erziehung ist (k)ein Kinderspiel“

Diakonie Bayern sammelt ab Sonntag für die Erziehungsberatung

Nürnberg 06.03.2018Wer Kinder hat, weiß es: So schön das Leben mit dem Nachwuchs meistens ist – manchmal geht eben doch einiges schief. Sei es, weil die eigenen Ansprüche zu hoch sind, sei es, weil das eigene Kind plötzlich einen Weg gehen will, der so gar nicht der eigene ist. Kurz: Das Leben mit Kindern ist eine Herausforderung der besonderen Art. Beratung und Unterstützung bieten hier die Erziehungsberatungsstellen der Diakonie Bayern; sie stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Frühjahrssammlung, die am kommenden Montag, den 12. März beginnt und bis zum 18. März im ganzen Freistaat stattfindet.

Das Zusammenleben in der Familie verlangt allen Mitgliedern einiges ab – nicht zuletzt Flexibilität. Und sich bei Erziehungsfragen, kindlichen Entwicklungsproblemen, Konflikten innerhalb oder außerhalb der Familie oder auch bei Trennung und Scheidung professionelle Hilfe zu holen, ist daher normal und selbstverständlich. Die Erziehungsberatung der Diakonie bietet hier ein breites Spektrum an Unterstützungsmöglichkeiten und Hilfen für Familien, Eltern, Kinder und Jugendliche. Zu den Leistungen gehören neben Einzelgesprächen auch Gruppenangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern zu Themen wie psychische Krankheiten, Scheidungskinder, Suchtgefährdung sowie Vorträge und Präventionsangebote an Kindergärten und Schulen. Die Beraterinnen und Berater aus den Fachrichtungen Psychologie oder Sozialpädagogik haben dabei viel Erfahrung mit der Lebenswelt und den Konflikten von Kindern, Jugendlichen und Familien. Selbstverständlich unterliegen sie der Schweigepflicht. Die Beratung ist für die Hilfesuchenden grundsätzlich kostenfrei.

23 Erziehungsberatungsstellen der Diakonie gibt es in Bayern. 2016 wurden knapp 15.000 Kinder und Jugendliche in mehr als 100.000 Beratungsstunden betreut. Das Angebot ist Teil der psycho-sozialen Grundversorgung und Krisenhilfe für Kinder, Jugendliche und Familien.  Weitere Informationen zur Erziehungsberatung sowie ein Verzeichnis der Beratungsstellen in Bayern finden Sie auch im Internet unter www.beratung-in-bayern.de.

Im vergangenen Jahr erbrachte die Frühjahrssammlung der Diakonie Bayern 621.311,10 €. 20% der Spenden an die Kirchengemeinde verbleiben direkt in der Kirchengemeinde für diakonische Arbeit und Projekte. 45% der Spenden an die Kirchengemeinde verbleiben im Dekanatsbezirk zur Förderung der diakonischen Arbeit vor Ort. 35% der Spenden an die Kirchengemeinde gehen ans Diakonische Werk Bayern für diakonische Projekte.

Spendenkonto:

Diakonisches Werk Bayern
EVANGELISCHE BANK eG
IBAN: DE20 5206 0410 0005 2222 22

Stichwort: Frühjahrssammlung 2018

Oder auch telefonisch unter

0800 700 50 80


Ihr Kontakt

Daniel Wagner Pressesprecher