Zum Inhalt springen

Aktionswoche „Take care!"

Zur Attraktivität sozialer Berufe vom 7. bis 13. Juni 2021

Die Aktionswoche "Take care!" ist eine bundesweite Aktion, die von regionalen Angeboten getragen wird. Dabei sollten sich die Aktionen rund um die sozialen Berufe drehen und deren Bedeutung für Gesellschaft, Demokratie und Wirtschaft herausstellen können.

Gesellschaft, Politik und Wirtschaft müssen die gesellschaftlich notwendige Sorge-Arbeit anerkennen und adäquat finanzieren. Die Gehälter müssen auskömmlich und die Arbeitsbedingungen müssen angemessen und förderlich sein. Denn nicht zuletzt deshalb entscheiden sich junge Menschen und Quereinsteigende für eine Ausbildung oder ein Studium im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen und verbleiben auch in den Arbeitsfeldern.

Deshalb steht im Mittelpunkt der bundesweiten Aktionswoche der Diakonie Deutschland die Bedeutung der Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsberufe, auch mit Blick auf ihre Systemrelevanz und Professionalität. Leider werden diese Berufe in ihrer wirtschaftlichen Produktivität und mit ihrem Beitrag für Demokratie und die Ermöglichung der sozialen Teilhabe oft marginalisiert; bis hin dass soziale Berufe als „Frauenberufe“ tituliert werden. Dem möchten wir die Bedeutung und die Gewichtigkeit der sozialen Berufe für das gesellschaftliche Miteinander entgegensetzen.

In der Corona-Krise hat sich gezeigt, wie wichtig die Berufsgruppen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind. Über Lob und einmalige Zulagen für Pflegekräfte hinaus, hatte das bislang keine nachhaltigen politischen Folgen. Wenn ein Ausweg aus der Krise der Sorge-Arbeit gefunden werden soll, müssen ihre Qualifikationen, ihre Tätigkeiten und ihre gesellschaftliche Leistung angemessen anerkannt werden. Dies muss sich auch in den Arbeitsbedingun-gen und Löhnen niederschlagen. Dazu gehört aber auch, dass das Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen entsprechend seines notwendigen Beitrags zur Reproduktion und zum Zusammenhalt der Gesellschaft materiell ausge-stattet werden muss

Die Aktionswoche „Take care!“ bietet eine Plattform in Form einer Internetseite - https://takecare-aktionswoche.de/ - auf der

  • Informationen und Lesenswertes zum Thema bereitgestellt sind,
  • die Möglichkeit besteht, bundesweite Aktionen in einem Kalender zu veröffentlichen, 
  • Statements und Perspektiven von namenhaften Personen zu lesen sind,
  • Unterstützer*innen und Freunde der Aktionswoche als Netzwerk und Verbund zur Stärkung der Sozial-, Bildungs- und Gesund-heitsberufe aufgebaut werden können,
  • es Materialien zur Aktionswoche gibt,
  • man eine Petition unterzeichnen kann.

Die Plattform versteht sich als Angebot und Netzwerk. Von Bedeutung sind die bundesweit regionalen Aktionen, die von den teilnehmenden Organisationen selbst verantwortet werden.

Alle Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen, die die Relevanz und Attraktivität der sozialen Berufe stärken wollen, sind herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Die bundesweite Aktionswoche „Take care! Zur Attraktivität sozialer Berufe“ findet vom

7. bis 13. Juni 2021

statt.

Die Veranstaltungen zur Aktionswoche können genau in dem angegebenen Zeitraum der Aktionswoche, vom 7. bis 13.06.2021 stattfinden. Falls die Woche nicht passt, können geplante Aktionen auch um die Aktionswoche herum und auch während des ganzen Jahres 2021 stattfinden. Auch sind Aktionen willkommen, die beispielsweise im Zusammenhang mit weiteren Veranstaltungen stattfinden.

 

Akteure der Aktionswoche können sein

  • Unternehmen,
  • Träger,
  • Einrichtungen,
  • Fach-, Berufs- und Landesverbände,
  • berufsbildende Schulen, Fachschulen und Hochschulen,
  • Fort- und Weiterbildungseinrichtungen.

Für Einzelpersonen steht eine Petition auf der Homepage zum unterzeichnen bereit:
https://takecare-aktionswoche.de/petition/
 

Alle Formate für Aktionen sind willkommen. Es können

  • Tagungen,
  • Seminare,
  • Projektarbeiten,
  • Diskussionsforen

sein, angesichtig oder digital.

Geeignet sind ebenfalls

  • Plakataktionen oder
  • Interviews mit Vorständen, Politiker*in-nen, Bürger*innen, Eltern und Angehörigen, Klient*innen, Besucher*innen sozialer Einrichtungen, den Industrie- und Handelskammern oder auch Landesministerien.

Damit die Aktionen auf das Portal der Take care!-Aktion und in den Kalender aufgenommen werden können, müssen Sie dieses Kontaktformular

https://takecare-aktionswoche.de/mach-mit/#aktion-einreichen

ausfüllen.

 

Ihr Kontakt

Titel
Pressesprecher
Name
Daniel Wagner
Einrichtung
Diakonisches Werk Bayern e.V.
Strasse
Postfach 120320
PLZ
90332 Nürnberg
Tel.
Mobil
Fax
Web
Visitenkarte
Titel
Öffentlichkeitsarbeit
Name
Dr. Leonie Krüger
Einrichtung
Diakonisches Werk Bayern e.V.
Strasse
Postfach 120320
PLZ
90332 Nürnberg Bayern
Tel.
Fax
Web
Visitenkarte