Zum Inhalt springen

Assistierter Suizid

Auch wir als evangelischer Fachverband End-Of-Life Care möchten uns an der aktuellen Debatte beteiligen und darüber hinaus mit Ihnen ins Gespräch zum Thema assistierter Suizid kommen. Deshalb führen wir eine virtuelle Veranstaltungsreihe dazu durch. Die Zusammenfassung der bereits zurückliegenden Veranstaltungen können Sie hier nachlesen. Weitere Informationen zu kommenden Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website unter dem Reiter „Termine“.

Mit rund 50 Teilnehmenden aus verschiedenen Arbeitsbereichen startete am 24.03.2021 die virtuelle Veranstaltungsreihe des Fachverbands End-Of-Life-Care mit dem Titel „Endlich gehen?!“ zu Positionen und Haltungen zum assistierten Suizid. Die erste Veranstaltung begann mit einem Vortrag des Gastreferenten Professor Dr. Anselm. Dieser stellte verschiedene Überlegungen aus ethischer Perspektive vor. In seinem Vortrag ging er zunächst auf die Entstehung des Urteils in Karlsruhe ein, um dann verschiedene kirchlich-theologische Reaktionen darzulegen. Anschließend vertiefte er sich im Besonderen in das Thema Theologie und Assistierter Suizid. Sein Fazit „Wir müssen reden“ eröffnete danach die Fragerunde im Plenum mit den Teilnehmenden. Anschließend startete eine kurze Phase in Kleingruppen, die von den Teilnehmenden genutzt wurde um noch tiefer in die Diskussion einzusteigen. Die Ergebnisse dieser Diskussionen wurden zum Abschluss im Plenum zusammengefasst. Die Veranstaltung zeigte deutlich das große Interesse am Thema des assistierten Suizids, welche viele verschiedene Bereiche betrifft. Um diesem Interesse nachzukommen, wird der Fachverband End-Of-Life-Care die Veranstaltungsreihe im Mai fortsetzen. Weitere Informationen finden sich demnächst auf der Website unter dem Reiter „Termine“.

Auch die zweite Veranstaltung der Reihe erfreute sich mit 55 Teilnehmenden großer Beliebtheit. Am 05.05.2021 wurde die Veranstaltung „Assistiert zu Ende Leben - Aspekte des Assistierten Suizids in Pflege und Sozialpsychiatrie“ mit dem Gastvortrag von Pfarrer Dr. Michael Frieß, Notfallsanitäter und Geschäftsführer im Bereich Krisendienst Psychiatrie Oberbayern eröffnet. Bereits im Anschluss an den kurzen Impulsvortrag ergaben sich viele Fragen an den Referenten. Nach der Beantwortung der ersten Fragen startete auch bei dieser Veranstaltung die Kleingruppenphase. In virtuellen Gruppenräumen hatten die Teilnehmenden rund 20 Minuten Zeit um sich zu viert zu den verschiedenen Impulsen auszutauschen. Die Ergebnisse dieser Diskussionen wurden zum Abschluss im Plenum zusammengefasst. Daraus ergab sich weiterhin die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Gastreferenten Dr. Frieß. Das Interesse war so groß, dass viele Teilnehmende über die eigentliche Veranstaltungszeit hinaus online blieben, um weitere Fragen zu stellen.

Auch im Juni wird der Fachverband End-Of-Life-Care die Veranstaltungsreihe zum assistierten Suizid fortsetzen, und damit Möglichkeiten zum Austausch zu diesem Thema bieten. Weitere Informationen finden sich demnächst auf der Website unter dem Reiter „Termine“ .

Ihr Kontakt:

Titel
Geschäftsfühererin Evangelischer Fachverband für End-of-Life-Care
Name
Dr. Barbara Erxleben
Einrichtung
Diakonisches Werk Bayern e.V.
Strasse
Postfach 120320
PLZ
90332 Nürnberg Bayern
Tel.
Mobil
Fax
Web
Visitenkarte
Titel
Sekretariat Evangelischer Fachverband für End-of-Life-Care
Name
Kirstin Edelberg
Einrichtung
Diakonisches Werk Bayern e.V.
Strasse
Postfach 120320
PLZ
90332 Nürnberg
Tel.
Mobil
Fax
Web
Visitenkarte