Skip to main content
Symbolbild: Der bayerische Löwe

Wir verpflichten uns zur Transparenz

Die Diakonie in Bayern hat den Anspruch, gemeinsam mit ihren Mitgliedern und Partnern Gesellschaft zu gestalten. Gleichzeitig ist sie auch Empfängerin von staatlichen und kirchlichen Zuwendungen.

Vor diesem Hintergrund ist es ihr besonders wichtig, ihr Wirken der Öffentlichkeit gegenüber transparent zu machen und Rechenschaft über ihre Strukturen, ihre Finanzen und ihre Leistungen abzulegen. Dabei setzt sie die »Transparenzstandards von Caritas und Diakonie« um.

Transparenzbericht der Diakonie in Bayern 2018

Struktur

a. Name, Sitz, Anschrift, Gründungsjahr

Diakonisches Werk Bayern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
- Landesverband der Inneren Mission e.V. -
Pirckheimerstraße 6
90408 Nürnberg
+49 911 9354-0
info(at)diakonie-bayern(dot)de

Gründungsjahr: 1958

 

b. Satzung und Organisationsziele

Die vollständige Satzung des Diakonischen Werkes in Bayern steht Ihnen auf der Seitehttps://www.diakonie-bayern.de/ueber-die-diakonie/diakonie-in-bayern/der-verband.html zum Download zur Verfügung. 

Die allgemeinen Organisationsziele und Aufgaben der Diakonie in Bayern stehen in der Satzung
in § 4.

 

c. Rechtsform, Eintragungsbehörde und Ort, Registernummer

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung ist ein eingetragener Verein und im Vereinsregister des Amtsgerichts Nürnberg  unter Registernummer VR 454 eingetragen.

 

d. Jüngster Bescheid des Finanzamts zur Anerkennung als gemeinnützige Körperschaft

Das Diakonische Werk Bayern e.V. ist als steuerbegünstigte, gemeinnützige Körperschaft im Sinne der §§ 51 ff. AO (Förderung des Wohlfahrtswesens gem. § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 AO) anerkannt, zuletzt durch Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid 2017 des Finanzamtes Nürnberg-Zentral vom 07.02.2019, Steuernummer 241/107/70045.

a. Organigramm

Die Organisationsstruktur sowie das Organigramm der Diakonie in Bayern steht auf dieser Seite https://www.diakonie-bayern.de/geschaeftsstelle-der-diakonie-bayern/organigramm.html  zum Download zur Verfügung

 

b. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten und Mitgliedschaftsverhältnisse

Beteiligungen:

Das Diakonische Werk Bayern hat eine 100prozentige Tochtergesellschaft, die „KDSE GmbH – Kirchliche Dienstleistungs- und Beratungsgesellschaft für soziale Einrichtungen mbH“ mit Sitz in Nürnberg. Die Gesellschaft wurde durch Vertrag vom 23. Juni1994 errichtet. Gegenstand des Unternehmens ist die praktische Unterstützung diakonischer Einrichtungen in Fragen von Betriebsträgerschaft und Organisation (Unternehmensberatung), die Übernahme und Abwicklung von Verwaltungsaufgaben sowie die Übernahme von Managementaufgaben, insbesondere bei Krisen- und Sanierungsaufgaben. Ausgenommen ist die Rechts- und Steuerberatung sowie Wirtschaftsprüfung.        

In Höhe von TEUR 5 besteht eine Beteiligung an der „Schöpfung bewahren – Diakonischer Solarfonds GmbH & Co. KG“. Gegenstand des Unternehmens ist die Errichtung und der Betrieb von Photovoltaikanlagen auf kirchen- und/oder diakonieeigenen oder von Kirche und/oder Diakonie genutzten Gebäuden und Anlagen sowie die Veräußerung der erzeugten elektrischen Energie zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, von Boden, Wasser und Luft sowie des Waldes durch die Nutzung der Sonnenenergie als alternativer Energiequelle. 

Das Diakonische Werk Bayern hält Geschäftsanteile an der „ACREDO Beteiligungsgenossenschaft eG“. Die ACREDO Beteiligungsgenossenschaft eG dient der wirtschaftlichen Förderung und Betreuung ihrer Mitglieder. Dabei sollen Bankdienstleistungen gefördert und unterstützt werden, die sich an christlichen Werten orientieren zum Nutzen der Mitglieder aus Kirche, Diakonie und Caritas. Das schließt insbesondere an christlichen Werten orientierte Geldanlagen ein. Außerdem hat die Genossenschaft den Auftrag, durch ihre finanzielle Beteiligung an der Evangelischen Bank diese zu fördern und zu unterstützen. Die Mitglieder werden über Finanzdienstleistungen der Evangelischen Bank informiert.

Darüber hinaus werden auch Geschäftsanteile an der „Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank“ gehalten. Die Bank für Kirche und Diakonie ist eine Genossenschaftsbank mit christlichen Wurzeln und Werten. Ihre Eigentümer sind Kirche und Diakonie. Der Auftrag der genossenschaftlichen Bank lautet, Mitglieder und Kunden wirtschaftlich zu fördern und zu betreuen. Privatpersonen, die die christlichen Werte der Bank für Kirche und Diakonie teilen, sind herzlich willkommen.   

 

c. Angaben zu den Organen der Diakonie in Bayern

Die Mitglieder des Diakonischen Werkes in Bayern wählen in der regelmäßig stattfindenden Mitgliederversammlung den Diakonischen Rat, das Aufsichtsgremium der Diakonie in Bayern. Der Diakonische Rat wiederum beruft den Präsidenten und den Vorstand des Landesverbandes.

Hier finden Sie die Mitglieder des Diakonischen Rates für die Wahlperiode 2018-2024.

In der Geschäftsstelle des Diakonischen Werkes in Bayern arbeiteten zum Stichtag (31.12. 2018) 119 Mitarbeitende. 56 Mitarbeitende sind in Vollzeit und 63 in Teilzeit beschäftigt. Davon arbeiteten 4 Personen mit einem befristeten Arbeitsvertrag. Es gab keine geringfügig Beschäftigten. Darüber hinaus waren 2 Personen ehrenamtlich tätig. Es wurde ein Freiwilliger im Bundesfreiwilligen­dienst beschäftigt.

Finanzen

Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung des Diakonischen Werkes in Bayern finden Sie auf den Seiten 2-3 in unserem Jahresbericht 2018.

Spenden:
Im Jahr 2018 hat das Diakonische Werk Bayern e.V. nicht zweckgebundene Spenden und Erbschaften in Höhe von insgesamt TEUR 252 erhalten, die zur Wahrnehmung der satzungsgemäßen Zwecke des Landesverbandes eingesetzt wurden.

 

Bedeutende Finanzgeber:
Juristische Personen, deren Zahlungen im Jahr 2018 mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmachten, waren: die Evangelisch Lutherische Kirche in Bayern (ELKB). 

Es gab keine Zahlungen von natürlichen Personen, die mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausgemacht hätten.

Der Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang und Lagerbricht – des Diakonischen Werkes Bayern e.V. wurden von der Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Zweigniederlassung Nürnberg) für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2018 geprüft. Die Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt. Die Curacon hat mit Datum vom 17. Juni 2019 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.

Leistungen

Zahlen, Daten, Fakten: 2018

Ihr Kontakt

Pressesprecher
Daniel Wagner
Diakonisches Werk Bayern e.V.
Postfach 120320
90332 Nürnberg
Visitenkarte