Zum Inhalt springen
Symbolbild: Zuwendungsbestätigung der Diakonie Bayern

Selbstverpflichtung und Regeln für die Sammlung

Nach der Abschaffung des bayerischen Sammlungsgesetzes durch die bayerische Staatsregierung entfällt zwar die Genehmigungspflicht für die Sammlungen und die staatliche Kontrolle. Die Sammlungen der Diakonie sind jedoch weiterhin durch verbindliche Bestimmungen der Landeskirche und des Diakonischen Werkes geregelt. Hier die Wichtigsten:

 

  • Es handelt sich bei den Diakoniesammlungen im Frühjahr und Herbst um verpflichtende Sammlungen (vgl. Ordnung der kirchlichen Sammlungen, Punkt 3.). Dies bedeutet, dass eine Gemeinde, die nicht sammeln kann oder möchte, dies im Landeskirchenamt in München angeben und auch begründen muss.
  • Die Sammlungslisten müssen fortlaufend nummeriert sein.
  • Jeder gespendete Betrag muss auf der Liste vermerkt werden
    (Ausnahme: verschlossene Tütchen!).
  • Der Eintrag des Spender/innen-Namens und die Unterschrift der
    Spenderin oder des Spenders ist freiwillig. Drängen Sie niemanden.
  • Ihr Sammlerausweis ist vom Pfarramt vollständig auszufüllen und bei
    der Straßensammlung mitzuführen.
  • Sammelbüchsen müssen verplombt sein.
  • Nehmen Sie die Spendentütchen nur geschlossen entgegen, damit
    kein Geld herausfallen kann.
  • Fragen Sie, ob eine Spendenbescheinigung gewünscht wird. Wenn ja,
    muss die Adresse auf der Sammelliste bzw. auf dem Tütchen vermerkt sein.
  • Da es sich um öffentliche Sammlungen handelt, wenden sich die
    Sammlungen an alle Menschen, nicht nur an evangelische
    Gemeindeglieder!

Selbstverpflichtung

  • Selbstverpflichtung der Wohlfahrtsverbände

    Die Spenden sammelnden Organisationen in Bayern haben nach dem Wegfall des Bayerischen Sammlungsgesetzes eine Selbstverpflichtungserklärung unterzeichnet. In dieser sind die wesentlichen, bisher gesetzlich geregelten, Vorschriften für die Durchführung der Haus- und Straßensammlungen festgehalten. Mit der Unterzeichnung verpflichten sich alle Organisationen zur Einhaltung gewisser Standards zum Schutze der Verbraucher.

Ihr Kontakt

Titel
Sammlungen
Name
Sabine Hellwig
Einrichtung
Diakonisches Werk Bayern e.V.
Strasse
Postfach 120320
PLZ
90332 Nürnberg Bayern
Tel.
Mobil
Fax
Web
Visitenkarte