Zum Inhalt springen
Auf der Suche nach den Sozialexperten von morgen. Fachsymposium der Diakonie Bayern.

Die Sozialexpertinnen und -experten von morgen...

kennen wir noch nicht. Aber wir wissen: Wir werden sie brauchen. Wir — Verbände wie die Diakonie und wir — die Gesellschaft. Denn ohne Experten und Expertinnen wird es uns kaum gelingen, die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen.


Auf dem ersten Sozialsymposium der Diakonie Bayern am 27. Juni 2016  haben wir Interessierten zu diesem Thema die Möglichkeit gegeben, in den verschiedenen Vorträgen und Foren, Ideen und Impulse gegen den Fachkräftemangel mitzunehmen.

 

Freundlicherweise haben uns die Referentinnen und Referenten des Fachsymposions ihre Präsentationen kostenfrei zur Verfügung gestellt, so dass alle Teilnehmenden wie auch Interessierte das ganze Spektrum des Symposiums nocheinmal nachvollziehen können.

Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Jutta Rump

Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE) – eine wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Ludwigshafen und Forschungsschwerpunkt des Landes Rheinland-Pfalz. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Trends in der Arbeitswelt (Demografie, gesellschaftlicher Wertewandel, technologische Trends, ökonomische Entwicklungen, …) und die Konsequenzen für Personalmanagement und Organisationsentwicklung sowie Führung.

In zahlreichen Unternehmen und Institutionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Jutta Rump als Prozessbegleiterin tätig.

Unter anderem ist sie

  • Mitglied der Kommission INQA (Initiative Neue Qualität der Arbeit) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und Themenbotschafter der Bundesregierung / des BMAS zu Diversity und Demografie
  • Mitglied der Kommission der Bundesregierung zur Erstellung des 8. Familienberichtes
  • Beratung der Wirtschaftsministerkonferenz
  • Mitglied der Kommission „Zukunft der Arbeit 2030“ der Robert Bosch Stiftung

 

Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Joachim Pietzker, Bosch

Wie machen es die „Großen“? Und was kann die Sozialwirtschaft von ihnen lernen? Personalgewinnung und -bindung am Beispiel „Bosch“,
vorgestellt von Joachim Pietzcker, kaufmännischer Werksleiter bei der Bosch GmbH.

Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Kornelius Knapp, Diakonie Württemberg

Das Welcome Center Württemberg begleitet und informiert internationale Fachkräfte. Die Diakonie ist dabei. Dr. Kornelius Knapp, Leiter des Welcome Centers in Baden-Württemberg, informiert über das Modell.


Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Katharina Stamm, Diakonie Deutschland

Flüchtlinge als Mitarbeitende – worauf muss ich achten? Neben Fragen der interkulturellen Kompetenz gibt es auch rechtliche Aspekte, die beachtet werden müssen. Katharina Stamm, Referentin für Migrationsrecht im Diakonie Bundesverband, stellt sie vor.


Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Ingo Leven, TNS Infratest

Die 17. Shell-Jugendstudie und ihre Folgen für die Sozialwirtschaft - der Frage wird in diesem Workshop nachgegangen. Denn um erfolgreich mit den Sozialexpertinnen und -experten zu kommunizieren, sollte man möglich viel über sie und ihre Motivation wissen.

Ingo Leven, Referat Sozialforschung bei TNS Infratest, stelt die 17. Shell-Jugendstudie vor.

 

Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Frank Chylek, Innere Mission München

Die Innere Mission München setzt seit Jahren auf Fachkräfte aus dem Ausland. Welche Erfahrungen macht sie? Was müssen andere Heimträger beachten, die ähniches planen? Frank Chylek ist Heimleiter im Leonhard-Henninger-Haus der Inneren Mission München und berichtet von den Erfahrungen des Münchner Trägers.

 

Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Dr. Markus Schmitz

Prof. Dr. Markus Schmitz, Leiter der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit


Hier finden Sie die Präsentation zum Download.

Ihr Kontakt

  • Titel
    Pressesprecher
    Vollständiger Name
    Daniel Wagner
    Firma
    Diakonisches Werk Bayern e.V.
    Adresse
    Postfach 120320
    Postleitzahl
    90332
    Stadt
    Nürnberg
    Telefonnummer
    0911 9354-205
    Mobiltelefonnummer
    0911 935434-205
    Faxnummer
    0911 9354-215
    E-Mail-Adresse
    wagner(at)diakonie-bayern(dot)de
  • Titel
    Öffentlichkeitsarbeit
    Vollständiger Name
    Dr. Leonie Krüger
    Firma
    Diakonisches Werk Bayern e.V.
    Adresse
    Postfach 120320
    Postleitzahl
    90332
    Stadt
    Nürnberg
    Telefonnummer
    0911 93 54 207
    Mobiltelefonnummer
    0911 93 54 34 207
    Faxnummer
    0911 93 54 215
    E-Mail-Adresse
    krueger(at)diakonie-bayern(dot)de