Zum Inhalt springen
Der Krieg und seine Folgen - nicht selten eine Fluchtursache.

Fremd in Deutschland

Die Gründe, das Heimatland zu verlassen, sind vielfältig. Verfolgung und Kriege im Heimatland gehören zu den häufigsten, denn kaum jemand verlässt freiwillig seine Heimat, um in einem fremden Land einer ungewissen Zukunft entgegen zu gehen. Andere Menschen hoffen, damit einer wirtschaftlich schwierigen Situation zu entgehen und sich hier eine neue Existenz aufzubauen.

 

Asylsuchende und Flüchtlinge sind z.B. auf Grund von Armut und Obdachlosigkeit, ihrer Verständigungs- und Orientierungsprobleme auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. In den Beratungsstellen der bayerischen Diakonie erhalten sie umfassende Auskünfte über ihre Rechte und Pflichten und die asyl- und ausländerrechtlichen Verfahren.

Darüber hinaus beraten die Fachkräfte der Diakonie Bayern in allen sozialen Fragen: Sie unterstützen die Ratsuchenden bei der Entwicklung neuer Perspektiven und bei der Sicherung des Lebensunterhaltes. Unsere Aufmerksamkeit gilt insbesondere den Menschen, die sich im Exil in Krisensituationen befinden: sei es durch die Trennung von Angehörigen, eine Erkrankung oder Probleme der Existenzsicherung.

Ihr Kontakt

  • Titel
    2. Vorsitzender des Vorstandes
    Vollständiger Name
    Dr. Tobias Mähner
    Firma
    Diakonisches Werk Bayern e.V.
    Adresse
    Postfach 120320
    Postleitzahl
    90332
    Stadt
    Nürnberg
    Telefonnummer
    0911 93 54 220
    Mobiltelefonnummer
    0911 93 54 34 220
    Faxnummer
    0911 93 54 252
    E-Mail-Adresse
    maehner(at)diakonie-bayern(dot)de